Über diese Route

Zeeland ist wie eine große Auster mit vielen prächtigen Perlen. Auf den „Perlenrouten“ entdecken Sie diese verborgenen Schätze. Manchmal sind sie so gut versteckt, dass man sie nur findet, wenn man gut hinschaut, zuhört oder etwas dafür tut. 

Start: Domburg: Schuitvlotstraat, 4357 EB Domburg
Entfernung: 4 kilometer

Wie funktionieren die Perlenrouten?
Folgen Sie der Route und erfahren Sie Wissenswertes zur Umgebung. Beantworten Sie die Fragen und sammeln Sie auf diese Weise Buchstaben. 

Hunde sind (angeleint) auf dieser Route zugelassen.

Beschreibung

Die Perlenrouten sind interaktive Wanderrouten. Aufgrund der Umstände sind die Perlenrouten derzeit nur in geänderter Form auf dieser Website zu finden. Nachfolgend finden Sie den Text und den Link zu begleitenden Filmen, die Sie zu relevanten Themen unterwegs anschauen können. Es stehen sowohl niederländische als auch deutsche (DU) Filme zur Verfügung. Die Videos sind für die richtige Reihenfolge nummeriert. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Rundgang!

In diesem Link findet Ihr alle videos

Inspiration

Domburg, bekannt für den klaren Himmel, die saubere Luft und das heilsame Meerwasser. Es ist der älteste Badeort Zeelands und seit dem 19. Jahrhundert ein Künstlerdorf. So hat der bekannte Maler Piet Mondrian hier Inspiration gefunden und mehrere Bilder von Domburg gemalt. Deshalb finden Sie hier die Perle der Inspiration. 

Frage

Wie heißt dieser älteste Badeort in Zeeland?

Notieren Sie den letzten Buchstaben der Antwort.

Delftsche Slaolie (Delfter Salatöl)

Was hat „Delfter Salatöl“ mit Domburg zu tun? Der Schöpfer dieses Werks hat auch dieses [schilderij van zee] und dieses [schilderij van Zeeländisch meisje] Bild gemalt. Sein Name ist Jan Toorop und er hat hier gewohnt. Er ließ sich durch das zeeländische Licht inspirieren. Und nicht nur er. Auch Piet Mondrian malte gerne hier. In den Dünen von Domburg hingen die Bilder dieser und anderer Künstler in einem Holzpavillon: dem „Kotje van Toorop“. Leider gibt es diesen Pavillon nicht mehr, aber im Zentrum wurde er wieder aufgebaut und beherbergt nun – wie passend – ein Museum. Im Marie Tak van Poortvliet Museum finden Sie die Werke der Künstler, die eine Verbindung zu Zeeland haben.

Frage

Wer ist der Schöpfer des „Delfter Salatöls“?

Notieren Sie den 4. Buchstaben seines Hausnamens.

Die Kirche 

Wenn Sie gut hinschauen, sehen Sie, dass für den Bau der Kirche verschiedene Steinsorten verwendet wurden. Der Grund dafür ist, dass die Kirche im Laufe der Jahrhunderte mehrmals erweitert wurde. Ursprünglich war das Gebäude nur ungefähr ein Viertel so groß wie heute.

Nr. 24

Im Haus Nummer 24 in dieser Straße wohnte ein Ehepaar, das für die Kunst in Domburg von großer Bedeutung war.

Notieren Sie den ersten Buchstaben ihres Hausnamens.

Frage

Wie heißt der Dünenübergang 53?

Notieren Sie den 4. Buchstaben der Antwort.

Hoge Hil

Ein inspirierender Ort zum Malen. Das fand auch Piet Mondrian. Hier in Domburg entwickelt er sich zu einem weltberühmten Maler. Er lässt sich vom zeeländischen Licht inspirieren. In der Farbgebung mit vielen Lichtreflexen. Nicht nur Mondrian, sondern auch viele andere Künstler kommen wegen des zeeländischen Lichts nach Domburg. Auch heute noch. Warum nur? Unterscheidet sich das Licht hier von anderen Orten an der Küste? Ja, ganz sicher. Und zwar aufgrund der Salzkristalle im Wasser. Sie sind im Sommer größer als in den anderen Jahreszeiten und durch die wirbelnden Strömungen vor Ort gelangen sie in die Luft und beeinflussen so das Licht. Das zeeländische Licht! 

Frage

Wie heißt der weltberühmte Maler, der hier vom zeeländischen Licht inspiriert wurde?

Notieren Sie den letzten Buchstaben seines Hausnamens. 

Frage

Welcher Ort liegt von hier am westlichsten?

Notieren Sie den 3. Buchstaben der Antwort.

Frage

Nach wem ist dieser Boulevard benannt?

Notieren Sie den 5. Buchstaben seines Hausnamens.

Villa Carmen Sylva/Kurhaus 

Das Meer, der Strand, die frische Luft. Wie gesund soll es für Sie sein? Domburg ist bekannt für seine Heilkraft. Der kräftige Wellenschlag des Meeres, der hohe Salzgehalt und die Reinheit des Wassers, der Luft und des Bodens. Domburg wird daher ab dem 19. Jahrhundert ein touristischer Bade- und Kurort. Gäste mit viel Geld logieren im Kurhaus mit Konzertsaal und großer Terrasse. Mit einer kleinen Kutsche lassen sie sich über den Strand ins Meer fahren, um dort ein Bad zu nehmen. Einige Touristen haben sogar eine eigene Unterkunft wie diese Villa. Auch heute noch kommen Kurgäste nach Domburg. Zusammen mit Cadzand-Bad ist es das einzige niederländische Seeheilbad. 

Frage

Aus welchem Land kam die Königin, die hier ihre Villa hatte?

Notieren Sie den 1. Buchstaben der Antwort.

Nehalennia 

Auf dieser Bank sitzt eine Frau. Sie ist nicht gekommen, um die herrliche frische Luft zu genießen. Warum sitzt sie wohl dann hier? Wer ist diese Frau?

Frage

Wer sitzt auf der Mondriaanbank und blickt aufs Meer?

Notieren Sie den 2. Buchstaben der Antwort.

Wasserturm 

Seit 1933 steht dieser Wasserturm in der Dünenlandschaft mit Blick aufs Wasser. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Turm ziemlich beschädigt. Schauen Sie gut hin. Die abgedichteten Löcher sind noch immer deutlich zu sehen. 

De Manteling

Inspiration findet man nicht nur am Meer, sondern auch in diesem Naturschutzgebiet. Wenn Sie Zeit haben, machen Sie einen Umweg und kehren später zur Route zurück. Das Naturschutzgebiet ist nämlich sehr groß. Sie können hier stundenlang wandern, Hirsche entdecken und in einiger Entfernung Kasteel Westhove einen Besuch abstatten.

Frage

Wie heißt dieses Naturschutzgebiet?

Notieren Sie den 7. Buchstaben der Antwort.

Mezger

„Domburg ist das Aschenputtel unter den Badeorten, verdient aber, eine Prinzessin zu sein.“ Diese Worte stammen von Johann Georg Mezger. Er ist „Massagearzt“, einer der allerersten Physiotherapeuten. Mezger ist in ganz Europa bekannt und viele wichtige Menschen wollen sich gerne von diesem Wunderarzt behandeln lassen. Unter anderem Prinz Gustaf von Schweden, Königin Elisabeth von Rumänien und Kaiserin Elisabeth von Österreich (Sissi) sind seine Patienten. Mezger heiratet eine Zeeländerin und gelangt so nach Domburg. Von nah und fern kommen Menschen an die zeeländische Küste, und Domburg entwickelt sich zu einem bedeutenden Kur- und Badeort. So wird Domburg vom Aschenputtel zur Prinzessin. 

Frage

Wie heißt der Platz, an dem Mezgers Büste steht?

Notieren Sie den 6. Buchstaben der Antwort (das für sich stehende „t“ zählt mit).

Gefeliciteerd

Haben Sie die Perle gefunden? Dann setzen Sie Ihre Suche anderswo fort. Die Perlen liegen in ganz Zeeland verteilt! Versuchen Sie doch, alle zu finden!

01
00