Visit

Über diese Route

Die Route „Entdecken Sie Noord-Beveland“ (36 km) folgt den Konturen der Insel Noord-Beveland. Unterwegs kommen Sie durch verschiedene Dörfer, wie Kortgene, Wissenkerke, Kats und Colijnsplaat.

Noord-Beveland liegt „eingeklemmt“ zwischen der Oosterschelde und dem Veerse Meer. An den meisten Deichen verläuft der Radweg vor dem Deich, sodass Sie immer parallel zum Wasser fahren. Hinter den Deichen liegen verschiedene Polder: Feuchtbiotope, in denen Sie viele Vögel beobachten können.

Am Fuße der Zeelandbrücke liegt Colijnsplaat oder kurz „Colijn“. Auf der hiesigen Fischversteigerung werden rund 750 Tonnen Fisch und 500 Tonnen Garnelen pro Jahr gehandelt. Vor allem donnerstags lohnt es sich, hier einmal hereinzuschauen.

Das wirst du sehen

  • 13
  • 12
  • 1
  • 29
  • 21
  • 20
  • 2
  • 23
  • 24
  • 37
  • 3
  • 33
  • 32
  • 4
  • 39

Beschreibung

Köge
Köge, die in den Niederlanden „inlagen“ genannt werden, sind kleine Polder, die zwischen einem Seedeich und einen Binnendeich entstanden sind. Diese tief gelegenen, feuchten Marschen bilden schöne und wertvolle Naturgebiete. Bevor der Binnendeich errichtet wurde, weil der Seedeich zu brechen drohte, lagen hier Äcker und Weiden. Das Material für den Binnendeich wurde hinter dem Seedeich, dem Oosterscheldedijk, gewonnen. Dabei wurde so viel Erde abgetragen, dass das Land zwischen den Deichen nun tiefer liegt und teilweise unter Wasser steht. Es eignet sich also nicht länger für die landwirtschaftliche Nutzung, dafür ist es für Vögel umso anziehender geworden. Insbesondere die Köge, die größtenteils aus offenem Wasser bestehen, beherbergen das ganze Jahr hindurch zahlreiche Vogelarten.

Wissenkerke
Wissenkerke entstand in der Mitte des 17. Jahrhunderts nach der Eindeichung des gleichnamigen Polders, und bis heute ist im alten Ortskern der ursprüngliche Straßenverlauf erhalten geblieben. Lange Zeit vor der Entstehung des heutigen Dorfes hatte es südlich davon schon einmal eine Ortschaft mit Namen Wissenkerke gegeben, die jedoch in den Sturmfluten der Jahre 1530 und 1532 zerstört wurde.

Kortgene
Kortgene ist der einzige Ort in den Niederlanden, der jemals Stadtrechte erhalten hat. Obwohl dies bereits im 15. Jahrhundert geschah, erlangte die Stadt erst im 20. Jahrhundert größere Bedeutung, da der hier entstandene Fährdienst der einzige war, der Autos transportierte. Der ehemalige Fährhafen hat inzwischen einem hübschen Yachthafen Platz gemacht, in dem im Sommer reger Betrieb herrscht.

Kats
Die ursprünglichen Bewohner des kleinen, idyllischen Dorfes Kats kamen aus allen Himmelsrichtungen. Einige der Menschen, die Ende des 16. Jahrhunderts beim Deichbau geholfen hatten, blieben hier „hängen“, andere kamen von weit her, kauften oder pachteten Land und bauten sich so eine Existenz auf. Heute ist Kats ein Künstlerdorf.

Colijnsplaat
Seit 1996 steht Colijnsplaat als geschützte Dorfansicht unter Denkmalschutz: Es hat bis heute seinen exakt rechtwinkligen Straßenverlauf beibehalten, der bereits Ende des 16. Jahrhunderts auf dem Reißbrett geplant wurde. In Colijnsplaat ist auch eine große Fischversteigerung ansässig, in der an den Auktionstagen, wenn Fisch und Krabben versteigert werden, Hochbetrieb herrscht. Schauen Sie doch einmal herein!

  • 13
  • 12
  • 29
  • 21
  • 20
  • 23
  • 24
  • 37
  • 33
  • 32
  • 39