Seehunde und Schweinswale in Zeeland

Seehunde und Schweinswale leben in Zeeland in Freiheit. Sie haben hier gute Lebensbedingungen: sauberes Wasser, viel Platz und ihre Ruhe. Es ist fantastisch, diese Tiere zu beobachten. Manchmal kommt man ihnen ganz nah. Kennen Sie den Unterschied zwischen Seehunden und Schweinswalen? Entdecken Sie, wie sie sich unterscheiden und wo sie beobachtet werden können.

Seehunde, wie sind sie zu erkennen?

Seehunde scheinen ein ideales Leben zu führen. Sie liegen faul am Strand. Genießen die Sonne. Und tauchen ab und zu für eine Portion frischen Fisch ins Wasser. Sie finden sich überall. In Zeeland sind zwei Robbenarten heimisch, der Seehund und die Kegelrobbe. Das klingt nicht besonders spektakulär, aber warten Sie, bis Sie sie sehen. Der Seehund ist die kleinere Art. Die Männchen werden maximal zwei Meter groß. Sie haben dunkle Flecken auf ihrem grauen, dunkelbraunen oder schwarzen Fell. Der Kopf ist im Verhältnis zum Körper sehr klein. Die Kegelrobbe kann bis zu drei Meter lang werden. Kegelrobben haben eine gerade Schnauze und getrennte Nasenlöcher. Und sie sind einfach großartig. 

Schweinswale, die niederländischen Delfine

Schweinswale gleiten durchs Wasser. Elegant. Wunderschön. Ein Erlebnis, das einen Urlaub in Zeeland unvergesslich macht. Der Gewöhnliche Schweinswal ist der häufigste Wal an der niederländischen Küste und wird auch als niederländischer Delfin bezeichnet. Das ist auch nicht ganz falsch, denn der Delfin und der Schweinswal sind eng miteinander verwandt. Und was ist der Unterschied zwischen den beiden? Der Schweinswal ist ein Stück kleiner und hat eine stumpfe Schnauze.

Seehunde und Schweinswale beobachten

Möchten Sie die Seehunde und Schweinswale nun mit eigenen Augen sehen? Kein Problem! Die meisten Seehunde leben im Voordelta, aber man sieht sie auch im Grevelingenmeer, in der Westerschelde und der Oosterschelde. Bei Ebbe sonnen sie sich oft auf den Sandbänken, zum Beispiel in der Nähe des Turms „Plompe Toren“ auf Schouwen-Duiveland. Mit einem Fernglas sind sie dort gut zu sehen. Auch auf den Hooge Platen in der Westerschelde bei Breskens werden regelmäßig Seehunde gesichtet. Man kann sie vom Ufer aus entdecken, zum Beispiel an der Hafenspitze in Zierikzee. Einige Dutzend leben in der Oosterschelde. Im Frühjahr bringen sie hier auch ihre Jungen zur Welt. 

Auf Seehund-Safari!

Haben Sie gewusst, dass Sie auch aufs Wasser können, um Seehunde und Schweinswale zu beobachten? Während einer Seehund-Safari fahren Sie raus auf die Oosterschelde und sehen die Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum, ohne sie zu stören. Regelmäßig fahren Schiffe ab Zierikzee, Sint-Annaland, Scherpenisse und Yerseke. Möchten Sie noch cooler unterwegs sein? Dann erkunden Sie den Grevelingen auf einer RIB-Safari – auf einem kleineren Rennboot, wie auf dem Foto zu sehen. Es gibt also genügend Möglichkeiten. Und vergessen Sie Ihre Kamera nicht!