Brouwersdam – absoluter Touristen-Hotspot

Für Touristen ist der Brouwersdam eines der beliebtesten Ausflugsziele Zeelands. Hier genießt man Strand, Meer und Natur. Der 6,5 Kilometer lange Damm verbindet die beiden Inseln Goeree-Overflakkee und Schouwen-Duiveland. Mit dem Grevelingenmeer auf der einen und der Nordsee auf der anderen Seite kommen Wassersportfreunde hier bei jedem Wetter auf ihre Kosten. Man kann mit seiner Surfausrüstung problemlos direkt ans Ufer fahren. Am Strand kann man hervorragend Sportarten wie Buggykiten und Strandsegeln nachgehen oder Drachen steigen lassen.

Wassersport

Mit den Nordseestränden und dem Grevelingenmeer ist der Brouwersdam der ideale Ort für Sportarten wie Surfen, Segeln und Tauchen. An der Nordseeseite tummeln sich viele Kitesurfer. Windsurfer zieht es auch aufs Grevelingenmeer, den größten und saubersten Salzwassersee Westeuropas. Die Möglichkeiten für Wassersport und Entspannung sind unbegrenzt: Spüren Sie beim Surfen, Stand-Up-Paddling, Segeln oder bei einer Bootstour den Wind in den Haaren, bis die Sonne untergeht. Das Grevelingenmeer ist der ideale Ort, um an seinen Segelkünsten zu feilen.

Waterjump

Auf dem Brouwersdam findet man auch den sogenannten Waterjump. Der Name ist Programm: Man springt ins Wasser. Allerdings aus einer Höhe von acht Metern. Wagen Sie atemberaubende Sprünge! Testen Sie Ihre Grenzen! Oder wollen Sie lieber nicht unter die Stuntleute gehen? Dann nehmen Sie sich Ihre Zeit und sausen Sie die Schanze mit einer Matte oder auf einem Ring herunter.

Strandsportarten

Wassersportarten sind nicht so Ihr Ding, aber Sie wollen trotzdem draußen aktiv sein? Mieten Sie bei einer der Veranstaltungsagenturen die Ausstattung, die Sie brauchen, und nutzen Sie eines der drei Beachvolleyball-Felder mit fest installierten Netzen. Jagen Sie den Ball bei einer Partie Beachvolleyball, Footvolley oder Fußballtennis übers Netz.

Strandcafés

Der Brouwersdam verfügt über einige Strandcafés. Mit Salz in den Haaren und den Füßen im Sand kommt dort das ultimative Strandgefühl auf. Wischen Sie den Sand vom Tisch, bestellen Sie bei einer freundlichen Bedienung ein Getränk und werfen Sie einen Blick in die Speisekarte. Strandcafés laden zu jeder Jahreszeit zum Entspannen ein, teilweise auch mit Loungebetten, Sitzsäcken und langen Tischen. Hier hat es niemand eilig. Wenn doch, ist es sicherlich die Bedienung mit einem Tablett voller Bestellungen.

Concert at Sea

Musik bei Sonnenuntergang. Es ist kein Zufall, dass der Brouwersdam schon seit Jahren als Kulisse für Concert at Sea dient, ursprünglich eine kleine bescheidene Party der zeeländischen Popband Bløf. Inzwischen zieht das Konzert Zehntausende von Menschen nach Zeeland, die Lust auf Musik und Unterhaltung am Meer haben. Während der Darbietungen schmeckt man das Salz auf den Lippen und fühlt eine leichte Brise, die vom Meer kommt.

Naherholungsgebiete

Rund um den Brouwersdam liegen unterschiedliche Naherholungsgebiete, in denen man entspannt einen ganzen Tag verbringen kann. Erkunden Sie bei einer Wanderung oder einer Fahrradtour die Dünenlandschaft De Punt. Lassen Sie Ihren Blick auf der Aussichtsplattform im Wald schweifen. Oder genießen Sie am Ufer von De Punt die Sonne, das Meer und den Strand.

Bunkerroute

Wer mehr über die Geschichte der Bunker bei De Punt erfahren möchte, sollte durch den lockeren Sand zu Fuß der Bunkerroute folgen. Schilder mit Zahlen weisen Ihnen den Weg. Nähere Informationen über die ursprüngliche Funktion des jeweiligen Bunkers und über die Fauna und Flora des Gebiets finden Sie auf den Informationstafeln entlang der Route.