Zeeland für Sportfans

Den ganzen Tag draußen an der frischen Seeluft, das tut gut. Um die Wette laufen, reiten, kitesurfen, Rad fahren, wandern, Golf spielen. In Zeeland kommen Sportbegeisterte voll auf ihre Kosten. Wo immer Sie unterwegs sind, das Meer ist immer in der Nähe. Also, greifen Sie sich ihr Kite und machen sich auf zum Strand. Oder lassen Sie sich von den fantastischen Unterwasserwelten in den Bann ziehen. Wussten Sie, dass man bei Scharendijke nach Wracks tauchen kann? Folgen Sie Ihrer Neugier in Zeeland. Die Natur erwartet Sie schon.

Mountainbike fahren und radeln

Für Radler und Mountainbiker sind spezielle Parcours angelegt worden. Viele Fahrradrouten lassen sich prima mit einer Überfahrt mit einer Fahrradfähre kombinieren. Auf diese Weise erleben Sie gleich mehrere Inseln. Mountainbike-Routen führen zum Teil über unbefestigte Wege, sodass einem der Matsch gelegentlich um die Ohren fliegt. Für Radrennfahrer gibt es De Zeeuwse Wind Route entlang der Deltawerke. 

Wandern

Fast über die gesamte Provinz erstreckt sich ein Wanderwege-Netzwerk. Mithilfe dieses Netzwerks können Sie Ihre individuelle Route und deren Entfernung bestimmen. Wandertouren führen vorbei an Äckern und durch Naturgebiete, aber auch durch Städte, Dörfer und Feuchtgebiete.

Reiten

Erkunden Sie die zeeländischen Inseln und Strände hoch zu Ross. Kurz die Hufe ins Meer halten und dann in vollem Galopp durchs Wasser. Es wurden in Zeeland auch mehrere Reiterpfade angelegt. Irgendwo in Ihrer Nähe befindet sich mit Sicherheit ein Reitstall, wo Sie ein Pferd oder ein Pony mieten können.

Wassersport

In Zeeland findet sich immer ein Strand, wo der Wind für Wassersportler von der richtigen Seite kommt. Ob Sie segeln oder Wasserski fahren wollen, Waterjumping oder Wakeboarding betreiben möchten – in Zeeland ist all dies möglich. Entlang der gesamten Küste gibt es Surfschulen, wo Surf- oder Kitesurfing-Kurse angeboten werden. Umrunden sie mit dem Schiff die Inseln im Veerse Meer oder fahren Sie auf die Nordsee hinaus. Dieser Landstrich im Meer ist ungemein vielseitig.   

Unterwasserwelten

Unter Wasser bieten vor allem der Nationalpark De Oosterschelde und De Grevelingen Einblicke in eine einzigartige Tierwelt: Schlangensterne, Sepien, Muscheln, Garnelen, Austern, Anemonen, Krabben und Krebse. Dieses reichhaltige Meeresbankett zieht auch größere Säuger an, wie etwa Robben, Schweinswale und sogar Flamingos.

Gleitschirm- und Deltafliegen

Die höchsten Dünen der Niederlande finden Sie bei Zoutelande. Und die eignen sich hervorragend zum Gleitschirmfliegen. Am Dünen-Zugang 10 (Vossehol) gibt es einen offiziellen „Flugplatz“, wo Sie Gleitschirm fliegen können (mit dem KNVvL-Patent 2)

Flugzeiten:
1. September bis 15. Juni; tagsüber gestattet.
15. Juni bis 31. August; nach 18.00 Uhr bis Sonnenuntergang

Golf

Das weitläufige, flache Zeeland eignet sich hervorragend zum Golfen. Kein Wunder also, dass es über die gesamte Provinz verstreut Driving Ranges (Übungswiesen für Golffreunde) und Golfplätze gibt. In Domburg finden Sie den einzigen Links-Platz der Niederlande. Er liegt mitten in den Dünen mit Ausblick aufs Meer.