5 Tipps, Zeeland kulinarisch zu erleben!

Zeeland ist ein wahres Paradies für kulinarische Genießer. Fisch, Hummer, Muscheln und Krustentiere werden hier in großer Zahl gefangen und gezüchtet. Denken Sie nur an die weithin berühmten flachen Austern und die Pazifischen Austern (auch Creuse-Austern genannt) aus Zeeland. Es gibt aber noch mehr. Salziges Meeresgemüse und lokale, natürlich gebraute Getränke. Lesen Sie unsere 5 besten Tipps, um das kulinarische Zeeland selbst zu erleben!

1. Sammeln Sie selbst Austern und Muscheln

Die zeeländischen Austern und Muscheln sind köstlich - zumindest, wenn man sie gerne isst! Man kann sie praktisch überall auf den Terrassen in Zeeland und in Restaurants bestellen, aber es macht natürlich viel mehr Spaß, sie selbst zu sammeln. Köstlich für zu Hause oder einfach zum Zubereiten an Ihrem Urlaubsort. Wir geben Ihnen Tipps für die besten Sammelstellen!

Wer regelmäßig die N59 (in der Nähe des Grevelingendams) entlangfährt, sieht sie regelmäßig: Liebhaber, die bei Ebbe fanatisch Muscheln vom Boden sammeln. Von Herzmuscheln über Miesmuscheln und Krebstiere bis hin zu Austern, um das Grevelingenmeer herum können Sie eine köstliche Mahlzeit sammeln! Ein weiterer bekannter Ort zum Austernsammeln ist der Oesterdam. In Bergsediepsluis, südwestlich von Tholen, und bei De Pluimpot in der Nähe von Sint Maartensdijk gibt es Stellen, wo Sie Austern, Miesmuscheln, Wellhornschnecken, Venusmuscheln und Herzmuscheln selbst sammeln dürfen.

Entlang der Oosterschelde gibt es noch viele andere Stellen, wo man sammeln darf. In der Nähe von Wilhelminadorp und Yerseke befinden sich beliebte Sammelstellen. Aber auch in Scheldeoord, an der Westerschelde, können Sie nach Herzenslust Austern ernten.

Tipp: Halten Sie sich an die Regeln. Maximal 10 Kilo pro Person, nehmen Sie nur so viel mit, wie Sie am selben Tag essen können und nehmen Sie keine Hummer und Krabben mit. 2 Stunden vor oder 2 Stunden nach dem niedrigsten Wasserstand kann man am besten sammeln. Alle Regeln zum Sammeln finden Sie auf dieser Website.

2. Entdecken Sie die Oosterschelde (zu Fuß oder auf dem Wasser)

Haben Sie keine Lust, selbst zu sammeln oder möchten Sie gerne auch die wunderschöne Natur erkunden, aus der all diese salzigen Köstlichkeiten stammen? Ziehen Sie dann los und genießen Sie die Wanderroute „Probieren Sie die Oosterschelde“. Sie wandern dann unter anderem durch Yerseke, das bekannte Austerndorf von Zeeland!

Es gibt dafür auch spezielle Bootsrundfahrten. Dabei erkunden Sie die schönen Gewässer der Oosterschelde und begeben Sie sich auf eine kulinarische Reise. Wie wäre es zum Beispiel mit der Austernverkostungsrundfahrt „Oesterproeverij“ oder der Rundfahrt des Austernbarons „De Oesterbaron“.

collage culinair

3. Besuchen Sie die Muschel- und Fischerei-Tage

Dass die Menschen in Zeeland stolz auf ihre Fischerei sind, kann man überall sehen. Denken Sie nur an die vielen Statuen, die die Straßen schmücken, wie die Muschel in Bruinisse oder der Fischer in Yerseke. Die größte Ehrung findet jedoch bei den jährlichen Fischereiveranstaltungen statt.

Denken Sie an die Havendagen (Hafentage) in Zierikzee, den Mosseldag (Muscheltag) in Yerseke und die Visserijdagen (Fischereitage) in Bruinisse und Breskens. Ähnliche Feste gibt es auch in vielen anderen Orten Zeelands. Wenn Sie also im Sommer in Zeeland sind, können Sie sie kaum verpassen!

4. Trinken Sie Zeelands Köstlichkeiten

Dass die Zeeländer echte Feinschmecker sind, zeigt sich nicht nur an der Vielzahl der köstlichen Gerichte. Auch was Getränke angeht, gibt es viele zeeländische Perlen, wie zum Beispiel das Weingut De Kleine Schorre. Ein Winzer auf der Insel Schouwen-Duiveland, der schon seit Jahren den Spitzenwein der Business Class der niederländischen Fluggesellschaft KLM liefert! Sehr einen Besuch mit Führung und Verkostung wert. Dann gibt es auch noch die zeeländischen Biere. In Zeeland gibt es eine Vielzahl an Brauereien, wie beispielsweise Dutch Bargain in Groede oder Emelisse/Slot Oostende in Goes.

Bevorzugen Sie etwas Stärkeres? Dann ist das Holy Spiritus in Sint Janssteen genau der richtige Ort für Sie. Von Apfelwein über Liköre bis hin zu Met. Diese Jungs machen das Brauen zu einem Fest!

Und wenn es um lokal gebraute Bio-Sirupe geht, ist Zeeland ebenfalls der richtige Ort. Hergestellt aus zeeländischen Kräutern und Beeren. Köstlich als Limonade, aber auch perfekt für einen erfrischenden Cocktail. Entdecken und probieren Sie bei Searoop in ihrem Geschäft in Middelburg.

5. Kosten Sie das salzige Meeresgemüse

Meereslavendel, Meeresbanane und Sumpfporst. Keine Ahnung, was sie sind? Eine verpasste Gelegenheit, denn diese herrlichen salzigen Köstlichkeiten werden in Zeeland gezüchtet und häufig in kulinarischen (Fisch-)Gerichten verwendet. Es gibt verschiedene Zuchtstätten, die Sie besuchen und wo Sie natürlich auch kosten können! Unsere Tipps? Die Mariahoeve in Nieuw-Namen (Zeeuws-Vlaanderen) und Zeeuws Zilt in Wolphaartsdijk.

Möchten Sie mehr aus Zeeland probieren?

Natürlich gibt es noch unzählige andere Möglichkeiten, Zeeland kulinarisch zu entdecken! Zum Beispiel, indem Sie sich auf einer schönen Terrasse oder in einem der vielen Spitzenrestaurants niederlassen. Bestellen Sie doch einfach ein Überraschungsmenü des Chefkochs. Erforschen Sie Ihre Geschmackspapillen. Verkosten Sie das Meer und die reinen Aromen. Willkommen im kulinarischen Zeeland...

Möchten Sie mehr über das kulinarische Zeeland erfahren?

Lesen Sie hier weitere schöne Artikel