Die Perlenrouten von Zeeland

Möchten Sie die schönsten verborgenen Schätze in Zeeland finden? Unsere Perlenrouten sind interaktive Touren durch die Natur und die zeeländischen Städte. Auf einem Spaziergang oder einer Wanderung gehen Sie nämlich auf eine Art Schatzsuche – nach den verborgenen Geschichten einer Gegend oder eines Ortes. Diese Geschichten werden in mehreren Videos erzählt. Sorgen Sie also dafür, dass Ihr Smartphone oder Tablet aufgeladen ist. Gelingt es Ihnen, alle Rätselfragen zu beantworten und das Lösungswort zu ermitteln?

Wie funktionieren die Perlenrouten?

Die Route beginnt an einem angegebenen Ort. Unterwegs können Sie auf Ihrem Tablet oder Smartphone kurze Filme anschauen und Fragen dazu beantworten. Auf diese Weise erhalten Sie eine Reihe von Buchstaben, die zusammengesetzt am Ende der Route ein Wort bilden. Dieses Wort bezeichnet einen Gegenstand, der im Außenbereich gefunden werden kann (beispielsweise ein Objekt oder etwas, was auf einem Schild steht).

 

Finden Sie alle Perlen in Zeeland!

 

Wir haben in ganz Zeeland Perlen versteckt. Wenn Sie den Perlenrouten folgen, entdecken Sie die schönsten verborgenen Schätze und die Geschichten unserer Provinz. Schauen Sie sich im Folgenden an, welche Perlen Sie in Zeeland entdecken können.

Perlenrouten Noord-Beveland

Colijnsplaat
Ein Dorf mit vielen Gesichtern und einmaligen Geschichten. Und doch gibt es ein Thema, das alle verbindet: das Wasser. Entdecken Sie die Geschichte rund um die Flutkatstrophe, den Tempel für eine außergewöhnliche Göttin und Johannes de Rijke. Wer war er und warum war er in Japan so bekannt?


Kamperland (am Wasser, rund um den Campingplatz Anna Friso)
Die Oosterschelde – dieses schöne Stückchen Natur ist nicht nur eine Perle Zeelands, sondern der gesamten Niederlande. Es ist nämlich der größte (und feuchteste) Nationalpark des Landes. Ein Naturschutzgebiet, für das wir alle gemeinsam sorgen müssen. 

Entdecken Sie die Perlenrouten

auf Noord-Beveland

Perlenrouten Walcheren

Domburg
Der Ort ist bekannt für den klaren Himmel, die saubere Luft und das heilsame Meerwasser. Es ist der älteste Badeort Zeelands und seit dem 19. Jahrhundert ein Künstlerdorf. So hat der bekannte Maler Piet Mondrian hier Inspiration gefunden und mehrere Bilder von Domburg gemalt.

Neeltje Jans
Der Ort, an dem sich Mensch und Natur begegnen. Eine außergewöhnliche Kombination aus Sperrwerk, Windenergie und Natur. Das Klima verändert sich, der Meeresspiegel steigt. Wenn wir in Zeeland trockene Füße behalten wollen, benötigen wir Sperrwerke, aber auch nachhaltige Energie – und zwar für Mensch und Natur. Die Oosterschelde steckt voller Leben. In Abstimmung mit Naturschutzorganisationen und der staatlichen Wasserbehörde Rijkswaterstaat nimmt der Windpark Bouwdokken so weit wie möglich Rücksicht auf die Natur.

Veere
Wenn Sie durch diese Kleinstadt spazieren, erkennen Sie schnell, dass Veere auf eine reiche Vergangenheit zurückschaut: an der großen Kirche, den Fassaden der Häuser und den Festungsanlagen, die die Stadt umgeben. Deshalb wollten viele Länder die Stadt erobern; es gab immer wieder andere Machthaber.


Westkapelle
Auch bekannt als das Tor zur Westerschelde. Ein Deicharbeiterdorf mit eigenem Charakter und dem Seedeich, der sie gegen das Meer verteidigt. Aber der Deich konnte sich nicht gegen die Gewalt des Zweiten Weltkriegs behaupten.

Perlenrouten Schouwen-Duiveland

Brouwershaven
Brouwershaven am Grevelingen ist eine Stadt mit vielen Gesichtern. Als Rotterdam auf dem Wasserweg noch nicht so gut zu erreichen war, war Brouwershaven eine Handelsstadt, in der große Mengen von Waren gelöscht und umgeschifft wurden. Zudem ist Brouwershaven die Geburtsstadt des berühmten Dichters und Politikers Jacob Cats. Neben diesen Höhepunkten hat Brouwershaven auch Rückschläge erlebt, richtete sich aber jedes Mal wieder auf.

Burgh-Haamstede, Zeepe-Dünen
In den Zeepe-Dünen und in ihrer Umgebung ist vielerlei geschehen. Seit der Wikingerzeit und bis in den Zweiten Weltkrieg wollten die Menschen sich schützen. Hier sind noch deutliche Spuren davon zu entdecken. Heutzutage ist es ein Naturschutzgebiet, in dem sich Tiere und Pflanzen ungestört entwickeln können.

 

Ouwerkerk, Watersnoodmuseum
Die Perle, die Sie hier finden können, steht für die Träne. Das Leid der einen Nacht im Jahre 1953, in der eine heftige Sturmflut Zeeland heimsuchte. Dieses Ereignis hat nicht nur bei den Menschen Spuren hinterlassen, sondern auch in der Landschaft. Aber es hat ebenfalls für eine üppige Flora und Fauna gesorgt.

 

Zierikzee
Wenn man durch die Straßen und Gassen dieser Stadt läuft, kommt man sich vor wie im Mittelalter. Die Zeit, in der diese bedeutende Hafenstadt ihre Blütezeit erlebt hat. Reich geworden durch den Handel mit Salz und (Färber-)Krapp. Nun, Jahrhunderte später, sind noch immer viele dieser stattlichen Häuser erhalten und stehen unter Denkmalschutz. Tauchen Sie in die reiche Vergangenheit von Zierikzee ein.

Perlenrouten Zeeuws-Vlaanderen

Hulst
Schon seit Jahrhunderten schützen die hohen Wälle der Festung diese schöne Stadt. Aber wenn man durch die Stadttore nach Hulst hineingeht, entdeckt man ihre verborgenen Schätze.

Overslag
Das Dorf liegt direkt an der niederländisch-belgischen Grenze: perfekt zum Schmuggeln. Aber was wurde und wird denn geschmuggelt? Wo verlief die Grenze früher? Und was ist der „Todesdraht“? Simon der Schmuggler wird die Antworten auf diese Fragen für Sie herbeischmuggeln.

Terneuzen
Von dieser Stadt aus kann man die riesigen Schiffe auf der Westerschelde verfolgen, auf ihren Festungswällen scheint die Zeit stehen geblieben zu sein und die Legende vom „Fliegenden Holländer“ scheint zum Greifen nah.

Perlenrouten Tholen

Scherpenisse

Ein Dorf, dessen ursprüngliche Lage vom Wasser bestimmt wurde. Auch der Ursprung der umliegenden Naturschutzgebiete – Pluimpot, Scherpenissepolder und Oosterschelde – ist das Wasser. Die Kloveniersgilde fand in diesem Dorf ebenfalls ihren Ursprung und verteidigte es gegen Feinde.

 

Sint Philipsland

Ein Dorf in Bewegung. Auf dem Deich sieht man, wie das Wasser steigt und sich zurückzieht, wie sich die Flügel der alten Mühle drehen. Einst zockelte hier sogar eine Überlandstraßenbahn durch die Landschaft. Und dann ist Sint Philipsland auch noch ein Sportdorf! Daher können Sie sich unterwegs natürlich auch selbst sportlich betätigen.

 

Tholen
Eine Stadt, die mit dem Wasser verbunden ist. Genießen Sie den Blick auf den Hafen, der aufgrund der Muschel- und Austernfischerei und dank der Freizeitschifffahrt immer größer wurde. Suchen Sie die Gleise der Überlandstraßenbahn, die einst hier entlangfuhr. Bringen Sie die Überreste dieser Festungsstadt miteinander in Verbindung und entdecken Sie ihren Reichtum.